Ein Leben voller Abenteuer, Reisen und viel Musik! Der Cellist Mathias Kleiböhmer erzählt humorvoll aus Mozarts Leben, seinen Höhenflügen und Tiefpunkten, seinen musikalischen Aufträgen und seinen Misserfolgen. Das Ensemble le phénix spielt dazu die Kleine Nachtmusik und andere Werke. Die Tänzerin Riika Läser setzt Mozarts Lebensfreude in lebendige Bewegungen um. Ein kurzweiliger Morgen für Kinder ab 5 Jahren, anschliessend können die Instrumente ausprobiert werden.

BIOGRAFIE: Riika Läser absolvierte ihre Ausbildung in Zürich und an der Ballettschule des Hamburg Ballett. 1998 – 2005 war sie beim Tanztheater Nürnberg engagiert, wo sie mit zahlreichen international renommierten Choreografen arbeitete. Seit 2005 ist sie als freischaffende Tänzerin und Choreografin tätig und war unter anderem bei den Bregenzer Festspielen, der Canadian Opera Company und mehrfach beim Festival Origen Cultural zu Gast. Seit einiger Zeit kommen vermehrt Regiearbeiten hinzu, die auch ausgezeichnet worden sind.

le phénix wurde 2008 von den beiden Cellisten Christine Meyer und Mathias Kleiböhmer gegründet. Das Ensemble tritt von Quartett- bis Orchestergrösse auf. Alle Mitwirkenden haben modernes und historisches Instrumentalspiel studiert, ihnen gemeinsam ist der Anspruch auf höchste musikalische Qualität, basierend auf den Erkenntnissen der historischen Aufführungspraxis. le phénix trat mit Solisten wie John Holloway, Heinz Holliger und Maurice Steger auf und erhielt bereits zweimal den weltweit begehrten Preis ECHO Klassik.